Intensive einzelpädagogische Reisemaßnahme "Kasper Renz"

Das Paar der Maßnahme Kasper Renz sind junge Eltern von Zwillingen (geb. 2019). Beide kommen aus langen Zirkus-Familientraditionen und sind im Zirkusbetrieb aufgewachsenen. Der Leiter ist ein ruhiger Mensch und kennt keine Hektik. Er handelt immer sehr verantwortlich und organisiert. Seine Ehefrau ist ergänzend dazu eine sehr lebendige und neugierige Frau, die sehr gut mit Kindern umgehen kann und versucht jegliche Probleme konstruktiv zu lösen. Die Familie führt ein aktives Familienleben und der Alltag ist herzlich, klar und zuverlässig gestaltet.

Das Paar führt ein Puppenspielerunternehmen und reist damit an die unterschiedlichsten Standorte. Gastiert wird in Eventsälen, Kindertageseinrichtungen, Schulen oder in Gebäuden der öffentlichen Kultur. Gemeinsam werden Touren sowie Programme geplant und gemanagt. Daneben unterstützen die beiden immer wieder den Familiencircus Renz, der von der Mutter geleitet wird.

Das Paar hat bereits viel Erfahrung im Umgang mit Menschen sammeln können, wie beispielsweise durch Pflegekinder bei Familienmitgliedern, unterschiedlichem Zirkuspublikum und Auftritten vor Kindergruppen oder Menschen mit Behinderung. Dabei berichtet der Leiter der Maßnahme auch von ablehnenden Erfahrungen aus seiner eigenen Biografie, die als Schulkind an wechselnden Schulen entstanden. An diesen Erfahrungen ist er selbst gewachsen und kann sich daher gut in junge Menschen hineinversetzen, die ebenfalls Ablehnung erlebt haben.


Das junge Paar möchte einem Kind oder Jugendlichen ein neues, zuverlässiges Zuhause bei sich bieten.